DIN 2403

Aus EtikettenWissen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rohrleitungskennzeichnung nach DIN 2403: Ethanol

Die DIN 2403, Kennzeichnung von Rohrleitungen nach dem Durchflussstoff, regelt die Kennzeichnung nicht erdverlegter Rohre und Rohrleitungen. Die Kennzeichnung enthält den Namen des Durchflussstoffes, seine entsprechende Farbcodierung und ggf. ein Gefahrstoffsymbol bzw. Warnzeichen (bei radioaktiven Stoffen).

Rohrleitungen auf Schiffen nach DIN EN ISO 14726-1 und Leitungen für die Luft- und Raumfahrt nach LN 9105 sind ausgenommen. Rohrleitungen in Kälteanlagen werden nach DIN 2405 gekennzeichnet, die auf der DIN 2403 basiert.

Zweck

Die Kennzeichnung von Rohrleitungen dient der Sicherheit und hilft bei der Instandsetzung und Wartung. Eine sinnvolle Brandbekämpfung ist ohne entsprechende Markierungen kaum möglich. Sie weist auf Gefahren hin und soll dadurch Unfälle vermeiden.

Art der Kennzeichnung

Rohre müssen an wichtigen und gefährlichen Punkten wie z.B. Anfang, Ende und an Ventilen gekennzeichnet werden. Zusätzlich sind im Abstand von höchstens 10m über die gesamte Länge der Rohre Kennzeichnungen anzubringen.

Die Kennzeichnung muss dabei dauerhaft und deutlich sichtbar sein. Die Rohre können auch zusätzlich in der dem Durchflussstoff zugeordneten Gruppenfarbe lackiert sein.

Verpflichtende Angaben

Verpflichtende Angaben für die Kennzeichnung sind:

  • Gruppen- und Zusatzfarbe
  • Durchflussrichtung (als Pfeil in Textfarbe)
  • Angabe des Stoffs als Text, chemische Formel oder Kennzahl
  • Gefahrensymbol bei Gefahrstoffen nach Chemikaliengesetz

Optionale Angaben:

  • Druck
  • Temperatur
  • weitere Kenngrößen

Seit Juni 2014 sind dabei auch die aktuellen Gefahrensymbole nach CLP in DIN 2403 verankert und zulässig.

Gruppierung nach Durchflussstoffen

Die Durchflussstoffe wurden in 10 Gruppen eingeteilt und farblich kategorisiert. Die Farben entsprechen partiell den Farbcodes für Gasflaschen. Alle Farben sind nach der RAL-Norm angegeben.

Liste der 10 Gruppen nach DIN 2403

Gruppe Durchflussstoff Gruppenfarbe Zusatzfarbe Schriftfarbe Bsp.
1 Wasser grün

RAL 6032
- weiß

RAL 9003
Durchflussstoff Wasser
2 Wasserdampf rot

RAL 3001
- weiß

RAL 9003
Durchflussstoff Wasserdampf
3 Luft grau

RAL 7004
- schwarz

RAL 9004
Durchflussstoff Luft
4 Brennbare Gase gelb

RAL 1003
rot

RAL 3001
schwarz

RAL 9004
Durchflussstoff Brennbare Gase
5 Nicht brennbare Gase gelb

RAL 1003
schwarz

RAL 9004
schwarz

RAL 9004
Durchflussstoff Nicht brennbare Gase
6 Säuren orange

RAL 2010
- schwarz

RAL 9004
Durchflussstoff Säuren
7 Laugen violett

RAL 4008
- weiß

RAL 9003
Durchflussstoff Laugen
8 Brennbare Flüssigkeiten und Feststoffe braun

RAL 8002
rot

RAL 3001
weiß

RAL 9003
Durchflussstoff Brennbare Flüssigkeiten und Feststoffe
9 Nicht brennbare Flüssigkeiten und Feststoffe braun

RAL 8002
schwarz

RAL 9004
weiß

RAL 9003
Durchflussstoff Nicht brennbare Flüssigkeiten und Feststoffe
0 Sauerstoff blau

RAL 5005
- weiß

RAL 9003
Durchflussstoff Sauerstoff

Erkennungsweiten

Die DIN 2403 beinhaltet auch Erkennungsweiten. Dementsprechend müssen Kennzeichnungshöhe und Schriftgrößen bei der normgerechten Kennzeichnung Berücksichtigung finden. So wird gewährleistet, dass in Notsituationen, im Brandfall oder bei Unfällen schnell und richtig gehandelt werden kann, da man weiß, mit welchen Gefahren zu rechnen ist.

Siehe auch

Weblinks

Meine Werkzeuge
Navigation
Kategorien
Werkzeuge