Stoffkennzeichnung:Erdgas

Aus EtikettenWissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erdgas ist ein natürlich vorkommendes Gas, dass hauptsächlich aus dem hochentzündlichen Methan besteht. Häufig tritt es zusammen mit Erdöl auf. Wird es als Treibstoff für Fahrzeuge verwendet, sind die Bezeichnungen CNG (Compressed Natural Gas) und LNG (Liquified Natural Gas) geläufig. Es gilt als Gefahrstoff bzw. Gefahrgut und muss daher entsprechend gekennzeichnet werden.

Gefahrensymbole

GHS

Nach der aktuell gültigen internationalen GHS-Kennzeichnung gilt Erdgas als

  • Hochentzündlich
  • Gefährlich

Es gelten die H-Sätze:

  • H220 - Extrem entzündbares Gas.
  • H280 - Enthält Gas unter Druck; kann bei Erwärmung explodieren.

Es gelten die P-Sätze:

  • P210 - Von Hitze/Funken/offener Flamme/heißen Oberflächen fernhalten. Nicht rauchen.
  • P377 - Brand von ausströmendem Gas: Nicht löschen, bis Undichtigkeit gefahrlos beseitigt werden kann.
  • P381 - Alle Zündquellen entfernen, wenn gefahrlos möglich.
  • P403 - An einem gut belüfteten Ort aufbewahren.

GefStoffV

Nach der, inzwischen veralteten, Kennzeichnung nach GefStoffV müssen Produkte die Erdgas enthalten mit Gefahrensymbolen gekennzeichnet werden.

Gefahrgut

Beim Transport von Erdgas muss die Warntafel die Gefahrennummer 23 (entzündbares Gas) und die UN-Nummer 1971 enthalten.

Das Placard ist eine rote Raute mit Klasse 2.1 für entzündbare Gase.

Meine Werkzeuge
Navigation
Kategorien
Werkzeuge