Trägermaterial

Aus EtikettenWissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Papiere oder Folien, die zur Abdeckung der Klebeseiten von Haftetiketten verwendet werden, bezeichnet man als Trägermaterial. Das Trägermaterial dient zum Schutz des Klebers vor Verschmutzung und dazu, den Transport und die Verarbeitung der Etiketten zu ermöglichen, ohne dass sie ungewollt festkleben.

Als Material werden oft PET und PP Folien eingesetzt. In jedem Fall wird auf den Träger noch eine zusätzliche, meist silikonhaltige, Trennschicht aufgebracht, die eine Klebeverbindung zwischen Etikett und Träger verhindert und damit das Ablösen ermöglicht.

Trennkraft

Als Trennkraft wird die Kraft zwischen Klebstoff und Trägermaterial bezeichnet. Sie gibt also an, wie viel Kraft aufgewendet werden muss, um das Etikett vom Etikettenträger zu lösen.

Zu niedrige Werte der Trennkraft bedeuten ein frühzeitiges Ablösen der Etiketten. Sie können dann schon beim Transport verrutschen oder sogar abfallen. Zu hohe Werte erschweren die maschinelle und manuelle Verarbeitung und können zum reißen des Gitters führen.

Für die Trennkraft gibt es ein normiertes Testverfahren, bei dem ein 25mm breiter Teststreifen im Winkel von 180° bei einer Geschwindigkeit von 300 mm/min abgezogen wird.

Gerade bei der Verwendung von automatischen Etikettenspendern ist eine korrekte Trennkraft wichtig.

Siehe auch

Meine Werkzeuge
Navigation
Kategorien
Werkzeuge