Druckwerk

Aus EtikettenWissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Druckwerk ist allgemein die Baugruppe einer Maschine, die einen Druck erzeugt. Jeder Etikettendrucker enthält ein Druckwerk. In der industriellen Kennzeichnung ist aber meist ein Druckmodul zur Integration in bestehende Maschinen gemeint.

Ausführungen und Anwendung

Druckwerke sind kompakte Module, die alle nötigen Teile enthalten, um einen Aufdruck zu erzeugen. Sie lassen sich in Produktionsstraßen, Versandlinien oder andere Maschinen intgrieren. Dabei kann entweder das Produkt / die Verpackung direkt bedruckt werden oder ein selbstklebendes Etikett erstellt und appliziert wird. Der entsprechende Mechanismus zum Anbringen des Etiketts am Produkt / Versandstück sind meist direkt integriert.

Gehäuse

Es gibt auch unverkleidete Druckwerke zum Einbau in Maschinen. Meist jedoch sind sie noch deutlich robuster gemantelt, als Industriedrucker. Ein eckiges Edelstahlgehäuse ermöglicht die Integration in bestehende Systeme und schützt die enthaltende Elektronik. Auch die Anschlüsse können durch eine extra Verkleidung geschützt sein.

Druckverfahren

Zur Kennzeichnung werden oft Thermotransfer und Inkjet-Druckwerke verwendet. Sie unterscheiden sich dabei von herkömmlichen Druckern unter anderem durch sehr viel größeren Vorräte an Verbrauchsmaterialien. So kann ein Thermotransferdruckwerk hunderte Meter Farbband enthalten. Dies verringert die Ausfallzeiten durch Folienwechsel. Auch die Druckgeschwindigkeit ist oft höher.

In Kassensystemen kommen meist Druckwerke mit Thermodirektverfahren zum Einsatz.

Meine Werkzeuge
Navigation
Kategorien
Werkzeuge