GS1-128

Aus EtikettenWissen
Wechseln zu: Navigation, Suche
EAN 128

Der GS1-128 Strichcode benutzt technisch die Codierung eines Code 128, enthält jedoch spezielle, von der GS1 definierte Daten. Durch ein Steuerzeichen am Anfang des Codes ("FNC1") können GS1-128 Codes eindeutig von Code 128 Strichcodes unterschieden werden.

Auf Grund der früher verbreiteten Bezeichnung EAN ist immer noch auch die Bezeichnung EAN 128 im Umlauf.

Aufbau

Barcodes nach diesem Format können in einem Code unterschiedliche Daten enthalten. Diese bestehen immer aus einem Datenbezeichner (2-4 Stellen) und den dazugehörigen Daten. Zum Beispiel hat das Mindesthaltbarkeitsdatum den Datenbezeichner "15" und das festgelegte Datumsformat "JJMMTT". Das Haltbarkeitsdatum 21. Februar 2014 wird also als "15140221" codiert.

Durch diesen Aufbau ist es zum einen möglich mehrere Werte in einem Code zu speichern und zum anderen und zum anderen ist für jeden Wert sowohl die Bedeutung als auch das Format festgelegt.

Verwendung

GS1-128 Codes werden vor allem in der Logistik verwendet. So können zum Beispiel in einem Code den Absender, die Versandnummer, die GTIN des enthaltenen Produktes und die Stückzahl einer Palette gespeichert werden. Einen entsprechenden Strichcode bezeichnet man dann als GS1 Transportetikett.

Auch zur internen Verwendung eignet sich GS1-128 durch verschiedene Datenbezeichner wie Rohmaterial gut zum Tracking und zur Prozesssteuerung.

Siehe auch

Meine Werkzeuge
Navigation
Kategorien
Werkzeuge