Kennzeichen zur Abfallentsorgung

Aus EtikettenWissen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wertstoffetiketten

Kennzeichen zur Abfallentsorgung sind Symbole, die auf recyclebare Produkte hinweisen. Das bekannteste Zeichen ist der Grüne Punkt.

Was darf wo rein?

Sortierhilfe für Ihre Wertstoffe.

Gelber Sack

Der gelbe Sack oder die gelbe Tonne, jeder kennt das auch aus dem Privatbereich, steht für Verpackungsmüll. Das richtige Kennzeichen zur Entsorgung wäre hier z.B. der grüne Punkt, oder ein Aufkleber mit der Aufschrift Kunsstoffe und Metalle. Was darf hier alles rein?

  • Verpackungen aus Kunststoff wie Getränkeeinwegflaschen ohne Pfand, Ketchupflaschen, Flaschen für Reinigungs- und Waschmittel, Joghurt- Quark- und Margarinebecher, Kunststoffbeutel und -folien, Plastiktüten, Styroporverpackungen von Elektrogeräten
  • Verpackungen aus Metall wie Konservendosen, Getränkedosen ohne Pfand, Aluminiumschalen und Folien, leere Spraydosen ohne Gefahrstoffzeichen
  • Verbundverpackungen wie Milch- und Saft-, Fertigsoßenkartons, Kaffeevakuumverpackungen

In speziellen Sortieranlagen wird der Inhalt der Gelben Tonne in die verschiedenen Materialien getrennt.

Trennung von Glas

Bei der Trennung von Glas gibt es ein paar Sachen zu beachten: Die Trennung in Braun-, Weiß- und Grünglas. Sollte es keine Tonne für Braunglas geben, gehört braunes Altglas in die grüne Buntglastonne. Andersfarbiges Glas, z.B. blau, schwarz, rot, kann im Grünglas-Behälter entsorgt werden. Glühlampen, Fensterglas, Laborgläser dürfen nicht in Altglas-Containern entsorgt werden. Dafür gibt es spezielle Entsorgungen. Deckel von Konservengläsern, sowie Flaschenverschlüsse gehören in die Gelbe Tonne. Zur Glasentsorgung gibt es auch verschiedene Kennzeichen zur Entsorgung. Das können reine Textschilder mit der Aufschrift Weißglas, Buntglas oder Piktogramme sein. Das darf rein:

  • Einwegflaschen aus Glas, wie Wein- und Sektflaschen
  • Essig- und Ölflaschen
  • Konserven- und Marmeladengläser
  • Parfümflacons

Trennung von Papier & Pappe

Tipp: Sperrige Kartonagen oder Pappschachten zerreißen, um das Volumen der Papiertonne optimal auszunutzen. Passende Kennzeichen zur Abfallentsorgung sind hier auch entweder passende Symbole, oder Aufkleber mit der Aufschrift Papier und Pappe.

Das darf rein:

  • Zeitungen, Zeitschriften, Magazine, Kataloge, Werbeprospekte
  • Verpackungen aus Pappe, wie Pappschachteln, Kartons, Eierkartons, Wellpappe, Papiertüten, Packpapier
  • Hefte, Bücher ohne Kunststoffeinband, Schreib-, Computer und Briefpapier, Briefumschläge mit und ohne Sichtfenster

Ausführungen

Es gibt eine Vielzahl an Texten und Piktogrammen, die eine umweltgerechte Entsorgung einfacher machen. Hier einige Beispiele:

  • Batterien
  • Buntglas
  • Dosen
  • Folien
  • Kabel
  • Papier/Pappe
  • Restmüll,...

Richtig trennen - der Umwelt zuliebe!

Material

Die Kennzeichen zur Abfallentsorgung bestehen aus selbstklebender Folie, um direkt auf die Entsorgungsstelle aufgebracht werden zu können.

Einsatzgebiete

  • Wertstoffhöfe
  • Entsorgungsanlagen
  • Innerbetriebliche Entsorgungsbereiche

Gesetzliche Bestimmungen

Für Unternehmen gilt die §§ 3,4,5 Gewerbeabfallverordnung. Danach gilt es, folgende Abfälle getrennt voneinander zu halten, zu sammeln, einzusammeln, zu befördern und zu verwerten:

  • Papier und Pappe
  • Glas
  • Kunststoffe
  • Metalle
  • biologisch abbaubare Küchen- und Kantinenabfälle, biologisch abbaubare Garten- und Parkabfälle und Marktabfälle.

Siehe auch

Meine Werkzeuge
Navigation
Kategorien
Werkzeuge