ISO

Aus EtikettenWissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

ISO (von griechisch isos: gleich) ist die Internationale Organisation für Normung (englisch: International Organization for Standardization) und erarbeitet Standards für alle Bereiche außer Elektrik (hier ist die IEC zuständig).

Geschichte

Die ISO wurde 1947 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Genf (Schweiz). Inzwischen sind über 150 Länder in der ISO vertreten, wobei es aus jedem Land nur ein Mitglied gibt. Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) ist seit 1951 für die Bundesrepublik Deutschland Mitglied der ISO. Alle ISO Normen werden in Französisch und Englisch veröffentlicht, für Übersetzungen sind die Normungsinstitute der Mitgliedsländer zuständig.

Bis heute hat die ISO über 19500 Normen veröffentlicht. Im Jahr 2012 wurden 1280 internationale Standards mit einem Umfang von 77326 Seiten erarbeitet.

Name

Nachdem ursprünglich der Name International Organization for Standardization in jede Sprache übersetzt wurde, gab es auch unterschiedliche Abkürzungen. Daher einigte man sich auf eine einheitliche Kurzbezeichnung ISO, die keine Abkürzung mehr ist, sondern vom griechischen isos abgeleitet wurde.

Siehe auch

  • DIN - deutsche Normen
  • ÖNORM - österreichische Normen

Weblinks

Meine Werkzeuge
Navigation
Kategorien
Werkzeuge