Arbeitsmittel- und Anlagensicherheitsverordnung

Aus EtikettenWissen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arbeitsmittel- und Anlagensicherheitsverordnung ist der Kurzname der "Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln und dem Betrieb von Anlagen". Sie ist eine Neufassung der seit 2002 unveränderten Betriebssicherheitsverordnung und soll Mängel in der alten Verordnung beheben, sowie EU-Recht besser umsetzen.

Mit Stand Juli 2013 liegt Sie als Entwurf vor und wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) bearbeitet.

Eine der wichtigsten Änderungen ist die vorgesehene Einführung einer Prüfplakette für Aufzüge.

Meine Werkzeuge
Navigation
Kategorien
Werkzeuge