Aktionen

Weinetikett: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Etikettenwissen

(Definition Weinetikett)
K (Kommas fehlten)
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Definition Weinetikett==
 
==Definition Weinetikett==
 
Das Weinetikett ist der Informationsträger auf allen Weinflaschen. Es dient als Informationsgrundlage für den Verbraucher.  
 
Das Weinetikett ist der Informationsträger auf allen Weinflaschen. Es dient als Informationsgrundlage für den Verbraucher.  
Die Beschriftung des Weinetiketts unterliegt einer detaillierten Regelung und darf nur ausdrücklich erlaubte Informationen enthalten. Unterschieden wird in „Verpflichtende Angaben“ und „Wahlweise Angaben“
+
Die Beschriftung des Weinetiketts unterliegt einer detaillierten Regelung und darf nur ausdrücklich erlaubte Informationen enthalten. Unterschieden wird in „Verpflichtende Angaben“ und „Wahlweise Angaben“.
 
[[Datei:weinetikett-front.jpg|miniatur|Weinetikett auf der Flaschen-Vorderseite]]
 
[[Datei:weinetikett-front.jpg|miniatur|Weinetikett auf der Flaschen-Vorderseite]]
 
[[Datei:weinetikett-hinterseite.jpg|miniatur|Weinetikett auf der Flaschen-Rückseite]]
 
[[Datei:weinetikett-hinterseite.jpg|miniatur|Weinetikett auf der Flaschen-Rückseite]]
Zeile 24: Zeile 24:
 
*Erzeugerabfüllung (Bedingungen: Trauben ausschließlich aus eigener oder angepachteten Rebflächen)
 
*Erzeugerabfüllung (Bedingungen: Trauben ausschließlich aus eigener oder angepachteten Rebflächen)
 
*Traditionelle spezifische Begriffe (z.B. Eiswein, Weißherbst, Schiller)
 
*Traditionelle spezifische Begriffe (z.B. Eiswein, Weißherbst, Schiller)
*Angaben wie etwa Trinktemperaturen oder Speiseempfehlungen sind seit 2007 zulässig.
+
*Angaben, wie etwa Trinktemperaturen oder Speiseempfehlungen sind seit 2007 zulässig
  
 
==Material==
 
==Material==
Zeile 30: Zeile 30:
  
 
==Gesetzliche Bestimmungen==
 
==Gesetzliche Bestimmungen==
Diese Regelung wird im Weingesetz (WeinG) bzw. im Weinrecht und im EU-Recht festgeschrieben.  
+
Diese Regelung wird im Weingesetz (WeinG), bzw. im Weinrecht und im EU-Recht festgeschrieben.  
 
[[Kategorie:Etiketten (Arten)]]
 
[[Kategorie:Etiketten (Arten)]]
 
<metadesc>Ein Artikel über das Weinetikett und die verpflichtenden Angaben. Diese dienen als Informationsgrundlage für den Verbraucher.</metadesc>
 
<metadesc>Ein Artikel über das Weinetikett und die verpflichtenden Angaben. Diese dienen als Informationsgrundlage für den Verbraucher.</metadesc>

Version vom 3. Mai 2013, 09:44 Uhr

Definition Weinetikett

Das Weinetikett ist der Informationsträger auf allen Weinflaschen. Es dient als Informationsgrundlage für den Verbraucher. Die Beschriftung des Weinetiketts unterliegt einer detaillierten Regelung und darf nur ausdrücklich erlaubte Informationen enthalten. Unterschieden wird in „Verpflichtende Angaben“ und „Wahlweise Angaben“.

Weinetikett auf der Flaschen-Vorderseite
Weinetikett auf der Flaschen-Rückseite

Verpflichtende Angaben nach deutschem Weinrecht:

  • Qualitätsstufe
  • Geografische Herkunft
  • Abfüller
  • Alkoholgehalt
  • Nennvolumen
  • Weinart
  • Loskennzeichnung zur Identifizierung des Weines; bei Qualitätswein wird die Loskennzeichnung ersetzt durch die amtliche Prüfungsnummer
  • Enthält Sulfite (Seit 2006 ist diese Angabe verpflichtend vorgeschrieben, wenn der Wein bei der Herstellung geschwefelt wurde.)

Freiwillige Angaben:

  • Jahrgang
  • Rebsorte
  • Geschmacksangabe
  • Weinort und Lage
  • Erzeugerabfüllung (Bedingungen: Trauben ausschließlich aus eigener oder angepachteten Rebflächen)
  • Traditionelle spezifische Begriffe (z.B. Eiswein, Weißherbst, Schiller)
  • Angaben, wie etwa Trinktemperaturen oder Speiseempfehlungen sind seit 2007 zulässig

Material

Die Weinflaschen werden mit einem Selbstklebeetikett beklebt, da dieses exakt verarbeitet werden kann und in der Gestaltung viel Freiraum bietet. Oft werden auf die Weinetiketten goldglänzende Elemente mit Hilfe einer Heißfolienprägung aufgedruckt. Technische Angaben zum Wein werden mit dem Thermotransferverfahren aufgebracht. Dadurch entsteht ein scharfes und qualitativ hochwertiges Bild.

Gesetzliche Bestimmungen

Diese Regelung wird im Weingesetz (WeinG), bzw. im Weinrecht und im EU-Recht festgeschrieben.