Aktionen

Poststelle

Aus Etikettenwissen

Version vom 21. Februar 2012, 09:23 Uhr von Jschiefer (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „==Definition== Die Poststelle ist für die eingehende und ausgehende Geschäftspost zuständig. Sie untergliedert sich in Posteingang, Postausgang und innerbet…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Definition

Die Poststelle ist für die eingehende und ausgehende Geschäftspost zuständig. Sie untergliedert sich in Posteingang, Postausgang und innerbetrieblicher Postverteilung. Oftmals ist sie dem Unternehmensservice zugehörig.

Aufgaben

  • Eingangspost wird entweder vom Postfach direkt abgeholt oder per Zusteller ins Unternehmen gebracht.
  • Briefe werden nach „öffnen“ und „nicht öffnen“ vorsortiert
  • Geöffnete Briefe werden mit einem Eingangsstempel versehen. Dieser enthält mindestens die Informationen über das Eingangsdatum des Briefes.

Einsatzgebiete von Etiketten

Diese Etiketten werden in vielen Poststellen verwendet.

  • Adressetiketten – für ausgehende Geschäftspost
  • Werbeaufkleber – um auf Unternehmensevents hinzuweisen (z.B. Info über die nächste Messeausstellung)
  • Hinweisetiketten – an Kuvertiermaschinen
  • Infoetiketten – Postfachbeschriftung mit z.B. Namen, Abteilungsbezeichnungen,
  • Farbige Klebepunkte für ein Farbleitsystem zur besseren Organisation