Aktionen

PLU-Code: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Etikettenwissen

(Codierung und Anwendung)
 
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
== Codierung und Anwendung ==
 
== Codierung und Anwendung ==
Die PLU-Nummern enthalten keine direkten Informationen über das Produkt. Es ist nur eine Nummerierung, die von einer zentralen Vergabestelle (der International Federation for Produce Standards IFPS) vergeben wird.  
+
Die PLU-Nummern entsprechen einer Nummerierung, die von einer zentralen Vergabestelle vergeben wird. Zuständig hierfür ist die ''International Federation for Produce Standards'' (''IFPS'').
 
Alle gelben Bananen bekommen den gleichen Code (4011 für große, 4186 für kleine Bananen).
 
Alle gelben Bananen bekommen den gleichen Code (4011 für große, 4186 für kleine Bananen).
 
Durch die einheitliche Nummerierung können für unterschiedliche Waren verschiedene Preise in einer Datenbank hinterlegt werden. Die Kassiererin gibt nun den PLU-Code in die Kasse ein, genau wie sie bei anderen Produkten den [[Strichcode]] scannt. Die [[POS|Kasse]] kennt dann den Preis. So können zum Beispiel verschiedene, aber schwer unterscheidbare, Apfelsorten unterschiedlich bepreist werden.
 
Durch die einheitliche Nummerierung können für unterschiedliche Waren verschiedene Preise in einer Datenbank hinterlegt werden. Die Kassiererin gibt nun den PLU-Code in die Kasse ein, genau wie sie bei anderen Produkten den [[Strichcode]] scannt. Die [[POS|Kasse]] kennt dann den Preis. So können zum Beispiel verschiedene, aber schwer unterscheidbare, Apfelsorten unterschiedlich bepreist werden.
 +
 +
Die PLU-Nummer selber enthält keine weiteren Informationen über den Preis oder Produkteigenschaften, sondern kennzeichnet nur den Produkttyp.
  
 
Am Produkt wird der PLU-Code mit einem [[Lebensmittelechte Etiketten|Lebensmitteletikett]] angebracht.
 
Am Produkt wird der PLU-Code mit einem [[Lebensmittelechte Etiketten|Lebensmitteletikett]] angebracht.

Aktuelle Version vom 30. März 2015, 10:02 Uhr

PLU-Code Aufkleber auf Äpfeln

PLU-Codes (englisch: price look-up code) sind 4 oder 5-stellige Nummern, die zur Identifizierung von Obst und Gemüse dienen.

Codierung und Anwendung

Die PLU-Nummern entsprechen einer Nummerierung, die von einer zentralen Vergabestelle vergeben wird. Zuständig hierfür ist die International Federation for Produce Standards (IFPS). Alle gelben Bananen bekommen den gleichen Code (4011 für große, 4186 für kleine Bananen). Durch die einheitliche Nummerierung können für unterschiedliche Waren verschiedene Preise in einer Datenbank hinterlegt werden. Die Kassiererin gibt nun den PLU-Code in die Kasse ein, genau wie sie bei anderen Produkten den Strichcode scannt. Die Kasse kennt dann den Preis. So können zum Beispiel verschiedene, aber schwer unterscheidbare, Apfelsorten unterschiedlich bepreist werden.

Die PLU-Nummer selber enthält keine weiteren Informationen über den Preis oder Produkteigenschaften, sondern kennzeichnet nur den Produkttyp.

Am Produkt wird der PLU-Code mit einem Lebensmitteletikett angebracht.

Gentechnik und Bio

Bei fünfstelligen PLU-Nummern kann die erste Zahl die Anbaumethode codieren. Eine 8 steht dabei für gentechnisch veränderte Produkte, eine 9 für Obst und Gemüse aus Bio-Anbau. Diese Angabe ist jedoch nicht zwingend, so dass bei einem PLU-Code ohne führende 8 nicht von gentechnikfreier Ware ausgegangen werden kann.

Siehe auch

Weblinks