Aktionen

Etikettendrucker: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Etikettenwissen

K (Kommas fehlten)
K
 
(18 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
==Definition==
+
[[Datei:Godex-drucker-g530.jpg|right|200px|Etikettendrucker]]
Etikettendrucker sind spezielle Druckgeräte, um [[Etiketten]] und Aufkleber bedrucken zu können. In der Regel werden für den Etikettendruck Thermodrucker, d.h. [http://www.thermotransferdrucker.net Thermotransferdrucker] oder Thermodirektdrucker verwendet. Es können aber auch Laserdrucker zum Einsatz kommen. Welches Druckverfahren bzw. Druckgerät verwendet wird, ist vom Anwendungsgebiet abhängig.
+
Etikettendrucker sind für den Druck von [[Etiketten]] und [[Aufkleber]]n optimiert. Häufig verwenden sie das [[Thermodruck]]verfahren, aber auch spezielle [[Inkjet]]-Etikettendrucker sind verfügbar.
  
 
==Einsatzgebiet==
 
==Einsatzgebiet==
Etikettendrucker, insbesondere die Thermotransfer- oder Thermodirektdrucker, kommen in Industrie und Handel zur Kennzeichnung verschiedenster Produkte, Maschinen oder Verpackung zum Einsatz. Laserdrucker werden vorwiegend in der Verwaltung, oder im Büro eingesetzt.
+
Etikettendrucker kommen in Industrie und Handel zur Kennzeichnung verschiedenster Produkte, Maschinen oder Verpackung zum Einsatz. Von der [[Preisauszeichnung]], über [[Versandetiketten]] bis zur [[Lagerkennzeichnung]] sind die Einsatzmöglichkeiten dabei vielfältig.
  
 
==Anforderung==
 
==Anforderung==
Je nach Einsatzgebiet schwanken die Anforderungen für Etikettendrucker und Etiketten, weshalb für eine Kaufentscheidung das Anforderungsprofil eine entscheidende Rolle spielt. Etikettendrucker werden meist mit einer Auflösung von 200, 300, oder 600 dpi angeboten, wodurch schon erste Unterschiede hinsichtlich der Darstellung von Information auf einem bedruckten Etikett ersichtlich werden. Weitere Unterschiede in Bezug auf die Anforderungen des produzierten Etiketts durch den Etikettendrucker, wie beispielsweise Widerstandsfähigkeit gegen Licht, Lösungsmittel oder Abrieb, ergeben sich aus der Wahl des Thermo-Verfahrens.  
+
[[Datei:TSC MX420.jpg|right|150px|Etikettendrucker mit Farbdisplay]]
 +
Je nach Einsatzgebiet schwanken die Anforderungen für Etikettendrucker und Etiketten, weshalb für eine Kaufentscheidung das Anforderungsprofil eine entscheidende Rolle spielt. Etikettendrucker werden meist mit einer [[Druckauflösung|Auflösung]] von 200, 300, oder 600 dpi angeboten. Die Wahl der Druckauflösung hängt dabei vor allem davon ab, wie fein die zu druckenden Strukturen sind.
 +
Siehe auch Hauptartikel: [[Wahl der Auflösung]]
 +
 
 +
Die Wahl des Druckverfahrens hängt vor allem von der gewünschten Lebensdauer und Widerstandsfähigkeit des Etiketts, aber auch von den gewünschten [[Bedruckstoff]]en ab.
  
 
==Thermodirektdruck-Verfahren==
 
==Thermodirektdruck-Verfahren==
Etikettendrucker für den Thermodirektdruck stehen für eine sehr kostengünstige Produktion von Etiketten, deren Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit nicht sonderlich groß sein muss, wie beispielsweise [http://www.paketaufkleber.com/versandetiketten~n.html Versandetiketten] oder Belege. Sie werden in Verbindung mit Thermo-ECO-Etiketten verwendet, welche sich durch Erhitzung mit der gewünschten Information selbst schwärzen. Somit benötigen diese Etikettendrucker keine Farbbänder.  
+
Im [[Thermodirektdruck]]verfahren können Etikettendrucker sehr kostengünstig Etiketten produzieren. Ihre Nachteile liegt jedoch im benötigten Spezialpapier und bei der geringen Haltbarkeit des Druckbilds.
 +
 
 +
Eingesetzt werden sie beispielsweise für Versandetiketten oder Belege, deren Lebensdauer beschränkt ist.
  
 
==Thermotransferdruck-Verfahren==
 
==Thermotransferdruck-Verfahren==
Etikettendrucker für den Thermotransferdruck hingegen benötigen zum Bedrucken neben Etikettenrollen auch entsprechende Thermotransfer-Farbbänder. Die hiermit produzierten Etiketten sind erheblich robuster, widerstandsfähiger und langlebiger, als im Thermodirektdruck. Je nach Wahl von Etikettenmaterial sowie Farbbandmaterial, sind diese Etikettendrucker nahezu allen unterschiedlichsten Anforderungen gewachsen.
+
Etikettendrucker für den [[Thermotransferdruck]] hingegen produzieren erheblich robustere, widerstandsfähigere und langlebigere Etiketten, als im Thermodirektdruck. Je nach Wahl von Etikettenmaterial sowie [[Farbband]]material, sind [https://www.thermotransferdrucker.net Thermotransferdrucker] nahezu allen unterschiedlichsten Anforderungen gewachsen.
 +
 
 +
== Siehe auch ==
 +
* [[Wahl der Auflösung]]
 +
* [[Thermotransferdrucker]]
 +
* [[Thermodirektdrucker]]
 +
* [[Labeldrucker]]
  
 
[[Kategorie: Herstellungsverfahren]]
 
[[Kategorie: Herstellungsverfahren]]
 
+
[[Kategorie: Geräte]]
 
+
[[Kategorie: Büro und Verwaltung]]
<metadesc>Artikel über Etikettendrucker im Online-Lexikon von EtikettenWissen.de!</metadesc>
+
[[Kategorie:Drucker]]

Aktuelle Version vom 5. August 2019, 11:30 Uhr

Etikettendrucker

Etikettendrucker sind für den Druck von Etiketten und Aufklebern optimiert. Häufig verwenden sie das Thermodruckverfahren, aber auch spezielle Inkjet-Etikettendrucker sind verfügbar.

Einsatzgebiet

Etikettendrucker kommen in Industrie und Handel zur Kennzeichnung verschiedenster Produkte, Maschinen oder Verpackung zum Einsatz. Von der Preisauszeichnung, über Versandetiketten bis zur Lagerkennzeichnung sind die Einsatzmöglichkeiten dabei vielfältig.

Anforderung

Etikettendrucker mit Farbdisplay

Je nach Einsatzgebiet schwanken die Anforderungen für Etikettendrucker und Etiketten, weshalb für eine Kaufentscheidung das Anforderungsprofil eine entscheidende Rolle spielt. Etikettendrucker werden meist mit einer Auflösung von 200, 300, oder 600 dpi angeboten. Die Wahl der Druckauflösung hängt dabei vor allem davon ab, wie fein die zu druckenden Strukturen sind. Siehe auch Hauptartikel: Wahl der Auflösung

Die Wahl des Druckverfahrens hängt vor allem von der gewünschten Lebensdauer und Widerstandsfähigkeit des Etiketts, aber auch von den gewünschten Bedruckstoffen ab.

Thermodirektdruck-Verfahren

Im Thermodirektdruckverfahren können Etikettendrucker sehr kostengünstig Etiketten produzieren. Ihre Nachteile liegt jedoch im benötigten Spezialpapier und bei der geringen Haltbarkeit des Druckbilds.

Eingesetzt werden sie beispielsweise für Versandetiketten oder Belege, deren Lebensdauer beschränkt ist.

Thermotransferdruck-Verfahren

Etikettendrucker für den Thermotransferdruck hingegen produzieren erheblich robustere, widerstandsfähigere und langlebigere Etiketten, als im Thermodirektdruck. Je nach Wahl von Etikettenmaterial sowie Farbbandmaterial, sind Thermotransferdrucker nahezu allen unterschiedlichsten Anforderungen gewachsen.

Siehe auch