Aktionen

Büro und Verwaltung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Etikettenwissen

K (Ein Punkt hat gefehlt)
K (Organisation)
 
(4 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
==Definition==
+
[[Datei:Ordnerruecken.jpg|right|200px|Ordnerrücken]]
 
Büros sind vor allem im Verwaltungsteil eines Unternehmens zu finden. Hier sitzen heutzutage meist mehrere Personen  in einem Raum und gehen hauptsächlich Tätigkeiten am Computer nach.
 
Büros sind vor allem im Verwaltungsteil eines Unternehmens zu finden. Hier sitzen heutzutage meist mehrere Personen  in einem Raum und gehen hauptsächlich Tätigkeiten am Computer nach.
  
Zur Ausstattung eines Büros gehören:
+
Zur Ausstattung eines Büros gehören unter anderem: Büromöbel, wie Schreibtisch, Schreibtischstuhl, Schränke, Rollcontainer und technische Gerätschaften, wie Telefon, Faxgerät, Computer, Drucker, Scanner, Kopierer.
Büromöbel, wie Schreibtisch, Schreibtischstuhl, Schränke, Rollcontainer,...
 
Technische Gerätschaften, wie Telefon, Faxgerät, Computer, Drucker, Scanner, Kopierer.
 
  
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
Schon in der  Renaissance kannte man Büros. Es ist der Ort an dem Informationen gesammelt, verarbeitet, archiviert, von anderen erhalten und weitergeben werden. Um 1900 hielt die Schreibmaschine Einzug in die Amtsstube. In den 20er Jahren konnte der „Schreibsaal“ (hauptsächlich besetzt mit weiblichem Personal) zunehmend den Schreiber und den Kopisten ersetzen.
+
Schon in der  Renaissance kannte man Büros. Es ist der Ort, an dem Informationen gesammelt, verarbeitet, archiviert, von anderen erhalten und weitergeben werden. Um 1900 hielt die Schreibmaschine Einzug in die Amtsstube. In den 20er Jahren konnte der „Schreibsaal“ (hauptsächlich besetzt mit weiblichem Personal) zunehmend den Schreiber und den Kopisten ersetzen.
 
==Einsatzorte und Anwendungen von Etiketten==
 
==Einsatzorte und Anwendungen von Etiketten==
'''Anwendung 1'''
+
===Organisation===
Sie sollten den organisatorischen Arbeitsalltag der Mitarbeiter erleichtern.   
+
Sie sollen den organisatorischen Arbeitsalltag der Mitarbeiter erleichtern.   
Das könnten z.B. Organisationsetiektten, Motivationsetiketten, [[Adressetikett|Adressaufkleber]], Infoplaketten, Werbeetiketten, Haftnotizen, Blanko-Etiketten zum Beschriften<br /><br />
+
Das könnten z.B. [[Organisationsetikett]]en, [[Motivationsetiketten]], [[Adressetikett|Adressaufkleber]], Infoplaketten, [[Werbeetiketten]], Haftnotizen, [[Blanko-Etiketten]] zum Beschriften<br />
  
'''Anwendung 2'''
+
===Informationsträger===
Sie dienen als betriebsinterne Informationsträger, um die Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten oder Eigentumsverhätnisse anzuzeigen. Dazu gehören: [[Prüfplakette|Prüfplaketten]] für alle elektrischen Betriebs- und Arbeitsmittel, die einem 2-jährigen Elektro-Check unterliegen, Inventaretiketten welche Übersicht für den Unternehmensservice schafft. Diese können zusätzlich einen Barcode enthalten (ein so genanntes [[Barcode-Etikett]]), der gerade bei großen Unternehmen für eine einfache Erfassung von Beständen zulässt.<br /><br />
+
Sie dienen als betriebsinterne Informationsträger, um die Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten oder Eigentumsverhätnisse anzuzeigen. Dazu gehören: [[Prüfplakette|Prüfplaketten]] für alle elektrischen Betriebs- und Arbeitsmittel, die einem 2-jährigen Elektro-Check unterliegen und [[Inventaretiketten]], welche Übersicht für den Unternehmensservice schaffen. Diese können zusätzlich einen Barcode enthalten (ein sogenanntes [[Barcode-Etikett]]), der gerade bei großen Unternehmen eine einfache Erfassung von Beständen zulässt.
  
'''Anwendung 3'''
+
===Kennzeichnung===
Auch im Büro gibt es gesetzlich vorgeschriebene Kennzeichen. Dazu gehören [[Sicherheitskennzeichen]], wie Verbot-, Gebot, Warnzeichen. Zum Beispiel "Rauchen verboten"-Etikett an allen Türen im Verwaltungstrakt oder die Kennzeichnung von Flucht- und Rettungswegen. Dies geschieht mit den entsprechend gesetzlich vorgeschriebenen Schildern.
+
Auch im Büro gibt es gesetzlich vorgeschriebene Kennzeichen. Dazu gehören [[Sicherheitskennzeichen]] wie [[Verbotszeichen|Verbot]]s-, [[Gebotszeichen|Gebots]]- und [[Warnzeichen]]. Beispielsweise ein "[[Nichtraucherschutz|Rauchen verboten]]"-Etikett an allen Türen im Verwaltungstrakt oder die Kennzeichnung von Flucht- und [[Rettungszeichen|Rettungswegen]]. Dies geschieht mit den entsprechend gesetzlich vorgeschriebenen Schildern.
  
 
[[Kategorie:Einsatzgebiete]]
 
[[Kategorie:Einsatzgebiete]]
 
+
[[Kategorie:Büro und Verwaltung| ]]
 
<metadesc>Kurzdefiniton über das Büro als Arbeitsplatz und wo überall Etiketten zur Anwendung kommen.</metadesc>
 
<metadesc>Kurzdefiniton über das Büro als Arbeitsplatz und wo überall Etiketten zur Anwendung kommen.</metadesc>

Aktuelle Version vom 14. März 2014, 16:43 Uhr

Ordnerrücken

Büros sind vor allem im Verwaltungsteil eines Unternehmens zu finden. Hier sitzen heutzutage meist mehrere Personen in einem Raum und gehen hauptsächlich Tätigkeiten am Computer nach.

Zur Ausstattung eines Büros gehören unter anderem: Büromöbel, wie Schreibtisch, Schreibtischstuhl, Schränke, Rollcontainer und technische Gerätschaften, wie Telefon, Faxgerät, Computer, Drucker, Scanner, Kopierer.

Geschichte

Schon in der Renaissance kannte man Büros. Es ist der Ort, an dem Informationen gesammelt, verarbeitet, archiviert, von anderen erhalten und weitergeben werden. Um 1900 hielt die Schreibmaschine Einzug in die Amtsstube. In den 20er Jahren konnte der „Schreibsaal“ (hauptsächlich besetzt mit weiblichem Personal) zunehmend den Schreiber und den Kopisten ersetzen.

Einsatzorte und Anwendungen von Etiketten

Organisation

Sie sollen den organisatorischen Arbeitsalltag der Mitarbeiter erleichtern. Das könnten z.B. Organisationsetiketten, Motivationsetiketten, Adressaufkleber, Infoplaketten, Werbeetiketten, Haftnotizen, Blanko-Etiketten zum Beschriften

Informationsträger

Sie dienen als betriebsinterne Informationsträger, um die Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten oder Eigentumsverhätnisse anzuzeigen. Dazu gehören: Prüfplaketten für alle elektrischen Betriebs- und Arbeitsmittel, die einem 2-jährigen Elektro-Check unterliegen und Inventaretiketten, welche Übersicht für den Unternehmensservice schaffen. Diese können zusätzlich einen Barcode enthalten (ein sogenanntes Barcode-Etikett), der gerade bei großen Unternehmen eine einfache Erfassung von Beständen zulässt.

Kennzeichnung

Auch im Büro gibt es gesetzlich vorgeschriebene Kennzeichen. Dazu gehören Sicherheitskennzeichen wie Verbots-, Gebots- und Warnzeichen. Beispielsweise ein "Rauchen verboten"-Etikett an allen Türen im Verwaltungstrakt oder die Kennzeichnung von Flucht- und Rettungswegen. Dies geschieht mit den entsprechend gesetzlich vorgeschriebenen Schildern.